AUSTRALIAN OPEN

Serena Williams nicht am Australian Open

Serena Williams wird ihren Titel am Australian Open nicht verteidigen. Sie brauche noch ein wenig mehr Zeit, erklärte die 23-fache Grand-Slam-Siegerin.
05.01.2018 | 02:58

Williams hatte Ende Dezember bei einer Exhibition in Abu Dhabi, die sie in drei Sätzen gegen French-Open-Siegerin Jelena Ostapenko verlor, erstmals seit der Geburt ihrer Tochter Alexis Olympia am 1. September wieder gespielt. "Dabei realisierte ich, dass ich zwar sehr nahe, aber eben nicht da bin, wo ich sein will", erklärte die 36-jährige Amerikanerin.

Sie wäre zwar bereit für einen Wettkampf, aber das reiche nicht. "Ich will viel mehr erreichen, und dafür brauche ich noch ein bisschen mehr Zeit." Serena Williams gewann letztes Jahr in Melbourne mit einem Finalsieg gegen Schwester Venus ihren 23. Grand-Slam-Titel und übertraf damit Steffi Grafs Rekord in der Profiära. Seither hat sie nicht mehr gespielt, so dass sie nach dem Australian Open Ende Januar nicht mehr in der Weltrangliste erscheinen wird. Aktuell belegt sie noch den 22. Platz. (sda)

Weitere Artikel