HOPMAN CUP

Federer/Bencic am Hopman Cup im Final

Roger Federer und Belinda Bencic stehen am Hopman Cup in Perth als erstes Team im Final. Das Schweizer Duo sicherte sich den Gruppensieg an der Mixed-Exhibition mit einer makellosen Bilanz.
04.01.2018 | 12:08
Aktualisiert:  04.01.2018, 15:36

Der Finaleinzug stand schon vor dem abschliessenden Mixed-Doppel des letzten Gruppenspiels fest. Roger Federer gewann sein Einzel gegen Jack Sock (ATP 8) 7:6 (7:5), 7:5. Belinda Bencic bestätigte ihre gute Form mit einem 7:6 (8:6), 6:4 gegen die Weltranglisten-Zehnte Coco Vandeweghe. Es war bereits der 18. Einzelsieg in Folge für die 20-jährige Ostschweizerin, die sich von ihrer Operation am linken Handgelenk bestens erholt hat. Das gemischte Doppel, das in zwei Sätzen an Federer/Bencic ging, diente nur noch der Unterhaltung des Publikums.

Federer blieb in seinen Einzel gegen Sock auch im fünften Vergleich mit Sock ohne Satzverlust. Schon das animierte Duell zwischen 19-fachen Grand-Slam-Sieger und dem Weltranglisten-Achten besass den Charakter eines Schaukampfs. Vor allem Sock, der am Dienstag wegen Hüftproblemen nach verlorenem erstem Satz gegen den Japaner Yuichi Sugita aufgegeben hatte, unterhielt das Publikum in der wiederum ausverkauften Perth Arena nicht nur mit hochstehendem Tennis.

Federer zog mit und genoss die Kombination aus Spiel und Spass: "Wenn du das auf der Tour machst, pfeifen dich die Coaches normalerweise zurück. Aber ich mag das. Mit Jack auf dem Platz macht es immer Spass."

Die Schweiz gewann die inoffizielle Mixed-WM bisher zweimal (1992 und 2001). 2001 spielte der damals 19-jährige Federer an der Seite von Martina Hingis. Im Vorjahr verpassten Federer/Bencic bei ihrer ersten gemeinsamen Teilnahme den Final knapp. (sda)

Leserkommentare
Weitere Artikel