ST.GALLEN

Jazz spielt jetzt im Einstein-Bistro

Der Jazzverein Gambrinus kehrt mit seiner montäglichen Konzertreihe zu seinen Wurzeln zurück: ins Einstein-Bistro an der Wassergasse, wo früher das «Gambrinus» stand.
13.01.2018 | 05:19
Roger Berhalter

Roger Berhalter

roger.berhalter@tagblatt.ch

Plötzlich hatte Pino Buoro ein Problem. Der Musiker betreute beim Verein Gambrinus Jazz Plus die Reihe «Live im 1733» und liess jeden Montag im gleichnamigen Lokal eine Band auftreten. Buoro hatte schon Bands bis Mai 2018 gebucht – als ihm der Wirt eröffnete, dass er Ende 2017 aufhören werde. Als Ende Oktober noch immer kein Nachfolger gefunden war, musste Buoro einen neuen Ort suchen.«Zum Glück war jemand vom Hotel Einstein an unserer letzten Mitgliederversammlung dabei.» Innert kürzester Zeit habe man eine Zusammenarbeit aufgegleist, und jetzt ist Buoros Problem gelöst. Seine Montagskonzerte finden ab nächster Woche im Einstein-Bistro an der Wassergasse statt. Neu heisst es dort: «Live im Bistro».

«Die Konzertreihe lief gut», sagt Buoro im Rückblick auf die vergangenen vier Jahre im «1733». Am Montagabend ein Konzertpublikum zu mobilisieren, ist nicht einfach. Aber zusammen mit einem Znacht und einem Glas Wein hat der Live-Jazz gut funktioniert. Die vergangenen sechs Abende im «1733» waren laut Buoro ausgebucht.

Der Rahmen im Einstein-Bistro mit gut 50 Sitzplätzen bleibt der gleiche. Auch hier können die Gäste Znacht essen und Live-Musik hören. «Wir sind ein jazz-affines Haus», sagt Hoteldirektor Michael Vogt. Mit der neuen Konzertreihe wolle das «Einstein» nicht zuletzt für die Stadtbewohner zugänglicher und zum Treffpunkt werden.

Genau dort, wo das Einstein-Bistro steht, stand früher das Restaurant Gambrinus, dessen Name der St. Galler Jazzverein bis heute trägt. Suzanne Bertényi und ihr Lebenspartner Hector «Gato» Zemma betrieben das Restaurant als familiäre Jazzbeiz. Bis 2004 war sie fast zehn Jahre lang das Jazzlokal in der Region. Dann wurde es abgerissen, und 2009 eröffnete an seiner Stelle das Einstein-Kongresszentrum, in dessen Erdgeschoss sich auch das Bistro befindet. «Back to the roots», kommentiert Pino Buoro die Rückkehr an den alten Ort.
 

Einmal im Monat tritt das Stickerei-Trio auf

Die Jazzreihe im Bistro steht im «Einstein» nicht für sich allein. Jeden ersten Freitag im Monat spielt zudem in der Einstein-Bar das Stickerei-Jazztrio um den Schlagzeuger Adi Gerlach. Ebenfalls findet in der Bar regelmässig die «Einstein Session» statt: Eine Konzertreihe, die Musikern aus der Ostschweiz eine Plattform bietet. Ob die Montagskonzerte von Gambrinus auch im Einstein-Bistro funktionieren, wird sich zeigen. Die Akustik bei einem Probeaufbau diese Woche klang jedenfalls vielversprechend.

www.liveimbistro.ch

Leserkommentare
Weitere Artikel