STETTFURT

Einbrecher von Bewohnern überrascht

Die Kantonspolizei Thurgau hat am Mittwoch nach einem Einbruch in Stettfurt einen 44-jährigen Algerier verhaftet. Einem zweiten Täter gelang die Flucht.
12.01.2018 | 11:34
Kurz nach 13.30 Uhr überraschte ein heimkehrendes Ehepaar zwei Einbrecher, die gerade das Einfamilienhaus verliessen und in unterschiedliche Richtungen davonrannten. Nach dem Meldungseingang bei der Notrufzentrale wurden umgehende mehrere Patrouillen der Kantonspolizei Thurgau für eine Fahndung aufgeboten.

Innert weniger Minuten konnte ein 44-jähriger Algerier in unmittelbarer Nähe des Tatortes gesichtet, kontrolliert und verhaftet werden, wie die Polizei meldet. Zudem wurde bei ihm ein Teil der Beute sichergestellt. Dem zweiten Einbrecher gelang die Flucht.
 
Die Staatsanwaltschaft Frauenfeld hat gegen den Beschuldigten eine Strafuntersuchung eröffnet. Er befindet sich in Haft. Spezialisten klären derzeit ab, ob der Mann, gegen den bereits eine Einreisesperre bestand, für weitere Delikte verantwortlich ist. Die Ermittlungen nach dem zweiten, noch flüchtigen Täter laufen.
 
"Das betroffene Ehepaar hat richtig reagiert und sofort die Polizei verständigt", lobt die Thurgauer Kantonspolizei. Wer im Quartier verdächtige Personen oder Fahrzeuge feststellt, solle dies ohne Zeitverzögerung sofort über die Notrufnummer 117 melden. Hilfreich ist es laut der Polizei, wenn Angaben zum Signalement (Statur, Kleidung) und zur Fluchtrichtung gemacht werden können. Weitere Tipps gegen Einbrecher sind unter http://www.kapo.tg.ch/einbruch zu finden. (kapo/dwa)
 
Leserkommentare
Weitere Artikel