2 X WEIHNACHTEN

Weniger Pakete für Aktion "2 x Weihnachten"

48'300 Geschenkpakete sind in der Schweiz für die Aktion "2 x Weihnachten" gespendet worden. Das waren weniger als die gegen 66'000 Geschenke vom Vorjahr. Die Organisatoren erklären sich das mit der Verteilung der Feiertage.
11.01.2018 | 14:13

Pakete hätten über Weihnachten und Neujahr an weniger Werktagen entgegengenommen werden können, schrieb das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) am Donnerstag. Gesammelt wurden Lebensmittel und Hygieneartikel. Die Spenden werden an Bedürftige in der Schweiz und in Osteuropa verteilt.

1700 von Spendern gekaufte "Online-Pakete" werden für die Winterhilfe in Bosnien und Herzegowina, Kirgistan und Moldawien verwendet. Mit den eingegangenen 210'000 Franken werden vor Ort Lebensmittel und Alltagsgüter eingekauft - damit entfallen lange Lastwagen-Transportwege. Online-Pakete sind weiterhin erhältlich.

Die Warenpakete werden bis Mitte Februar von Freiwilligen ausgepackt und der Inhalt für die Verteilung sortiert. Die Rotkreuz-Kantonalverbände geben die Waren im Inland an bedürftige Menschen sowie an soziale Institutionen weiter.

Die Aktion "2 x Weihnachten" fand zum 21. Mal statt. Träger sind neben dem SRK die SRG SSR, die Post und der Grossverteiler Coop.

www.2xweihnachten.ch (sda)

Weitere Artikel